HEINZELMANN 5.35

Was ist neu? 

Auf einen Blick:

Workflow-Management:

  • Keine doppelte Arbeit mehr: Workflows duplizieren 
  • Komplexes einfach machen: Workflow im Workflow
  • Werden Sie persönlich: Individuelle Mailbenachrichtigungen
  • Etwas fürs Auge: Neues, druckfreundliches Design der Workflowberichte

Anpassungen im Ticket:

  • Asset-Daten ohne Asset.Desk: Manueller Import von Asset-Daten via CSV-Schnittstelle
  • Auf den Punkt: Zentrale Bearbeitung von Schlagwörtern
  • Ein Vorgang verzögert sich: Beantragung einer Fälligkeitsänderung
  • Reportingschematik verbessern: Kategorien jetzt auch für Tickettypen

_

Nehmen Sie unsere Features genauer unter die Lupe:  

 Workflow-Management:  

Keine doppelte Arbeit mehr: Workflows duplizieren 

Ab sofort können Sie bereits vorhandene Workflows ganz einfach komplett duplizieren. Das ist gut, wenn Sie ähnliche Abläufe mit kleinen Abweichungen haben. Sie müssen dann die Zwillingsworkflows nicht immer einzeln neu anlegen, sondern können am kopierten Workflow einfach kleine Änderungen vornehmen. Diese Funktion beschleunigt so Ihre Arbeitsprozesse um ein Vielfaches, da Sie auf ein bereits vorhandenes, durchdachtes und funktionierendes Workflow-Gerüst zurückgreifen können.

Komplexes einfach machen: Workflow im Workflow

Mit dem HEINZELMANN 5.35 können Sie bereits vorhandene Workflows als Modul verwenden und sie in Workflows als Unterprozesse einbetten. Die Nutzung eines Workflows innerhalb eines anderen vereinfacht die Nachbildung komplexer Arbeitsprozesse im Service Management, weil nicht jeder einzelne Schritt aufwändig neu definiert werden muss. Ein praktisches Beispiel: Der komplexe Workflow “Neuer Mitarbeiter” muss nur einmalig definiert werden, danach kann er ganz einfach, mit den bereits existierenden Aktivitäten, in einen neuen Workflow eingebettet werden.

Werden Sie persönlich: Individuelle Mailbenachrichtigungen

Ab sofort können Mailbenachrichtigungen aus dem Workflow heraus individuell gestaltet und angepasst werden. Bestimmen Sie selbst, welche Benachrichtigungen Ihr Kunde beim Anlage eines Tickets erhält und grüßen Sie ihn zum Beispiel persönlich bei der Bestätigung seiner Handlung.

Etwas fürs Auge: Neues, druckfreundliches Design der Workflowbericht

Wir haben die Workflowberichte für Sie überarbeitet. Mit der neuen Version wurde das Format angepasst und ein druckerfreundliches Design geschaffen.

 

 Anpassungen im Ticket: 

Asset-Daten ohne Asset.Desk: Manueller Import von Asset-Daten via CSV-Schnittstelle

Die Daten Ihrer Assets können jetzt manuell und ohne Asset.Desk über eine CSV-Schnittstelle in den HEINZELMANN importiert werden. So lassen sich z.B. Excel-Inventarlisten und beliebige Inventarsysteme anbinden. Sie klicken einfach auf “Importieren”, im Anschluss erhalten Sie eine vorgefertigte Excel-Liste, an der Sie sich orientieren können. Nachdem Sie die Liste vervollständigt haben, können Sie diese bequem in den HEINZELMANN hochladen.

Auf den Punkt: Zentrale Bearbeitung von Schlagwörtern

Konnte man bereits vorher seine Tickets mit Schlagwörtern versehen, so werden in der neusten Version sogar Schlagwörter vorgeschlagen, sobald Sie anfangen zu tippen. Anschließend kann in einer Liste ausgewertet werden, wie viele Tickets zu welchen Schlagwörtern aufgegeben wurden. Sie können verschiedene Tickets damit beispielsweise zu einem bestimmten Meeting referenzieren.

       

Ein Vorgang verzögert sich: Beantragung einer Fälligkeitsänderung

Nicht immer kann man eine Fälligkeit so einfach ändern… Abhängig von Ihrer Organisationsstruktur und den Einstellungen des HEINZELMANNs lassen sich Änderungen bezüglich der Fälligkeit eines Tickets nun auch bei dem eingetragenen Kontakt beantragen. Dieser bekommt eine Meldung, sobald Sie zum Beispiel eine Verlängerung der Zeit angegeben haben. Damit z.B. kann sichergestellt werden, dass der eingetragene Sachbearbeiter immer auf dem neusten Stand bleibt oder der Chef Verzögerungen hinterfragen kann.

Reportingschematik verbessern: Kategorien jetzt auch für Tickettypen

Kategorien können ab sofort nicht mehr nur an Benutzergruppen, sondern auch an Tickettypen gebunden werden. Dies macht den HEINZELMANN noch flexibler und bietet neue Anwendungsgebiete. Allgemein ist es nun möglich, in einem einzelnen Schritt gleich mehrere Kategorien anzulegen, das spart vor allem Zeit. Alle kategorienspezifischen Vorgaben, z.B. zu Kostengruppe oder Eskalation werden sodann für alle neuen Kategorien übernommen.

 

 

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

                                                                                                                                

Sie sind bereits FCS-Kunde und haben einen HEINZELMANN-Supportvertrag? 

>> Dann können Sie die neue Version kostenlos herunterladen. Bitte wenden Sie sich hierfür an unseren Support oder unseren Vertrieb.

Sie haben keinen Supportvertrag und möchten die neue Version erwerben?

>> Unser Vertriebsteam  berät Sie gerne!

 

Wir wünschen Ihnen viel Effizienz, Erfolg und Freude mit unserem neuen ServiceDesk HEINZELMANN 5.35!

Ihr FCS IT Management Solutions-Team

 

Start typing and press Enter to search