• Es war definitiv eine gute Entscheidung – zum einen das alte System abzulösen und zum anderen sich für Asset.Desk entschieden zu haben. Nicht nur, weil die Software alle unsere Anforderungen erfüllt, sondern auch, weil sich die Zusammenarbeit mit dem Hersteller von Anfang an angenehm gestaltet hat. Angefangen bei der Einrichtung der neuen Software über die Übernahme der vorliegenden Altdaten aus dem bestehenden System bis hin zu den erbrachten Beratungsleistungen. Auch wenn heute Fragen oder Probleme auftreten, reicht ein Griff zum Telefon oder eine E-Mail und wir haben unsere gewohnten Ansprechpartner an der Hand, die uns weiterhelfen.

    Matthias Becker, EDV-Leiter
    Matthias Becker, EDV-Leiter SOS Kinderdorf e.V.
  • Neben den Softwarelizenzen werden auch alle übrigen IT-Verträge vom Kauf- über den Leasingvertrag mit Mietschein bis hin zu den Wartungsverträgen in Asset.Desk gepflegt.

    Thomas Freymüller, Projektleiter
    Thomas Freymüller, Projektleiter KommunalBIT AöR
  • Zentrale Punkte bei der Einführung von Asset.Desk waren der IT-Einkaufsprozess sowie der Nachweis der Asset-Lebenszyklen. Zurzeit bilden wir den kompletten Asset-Lifecycle-Prozess mit der Lösung ab – und zwar vom Angebot bis zur Entsorgung. Über das Einkaufsmodul werden Angebotsanfragen sowie Bestellungen getätigt. Nach Prüfung der Ware wird diese in den Wareneingang geschoben und bei Aufbau mit der App dem richtigen Mitarbeiter zugeordnet. Sobald ein Objekt nicht mehr benötigt wird, wird es entsorgt und der Entsorgungsbeleg an die Buchhaltung weitergegeben.

    Dirk Schröder, IT-Leiter
    Dirk Schröder, IT-Leiter Autohaus Wolfsburg
  • Was wir  an den FCS Produkten und letztlich an FCS besonders schätzen, ist die angenehme Zusammenarbeit. Sollten doch einmal Probleme auftreten, denn wir wissen alle, eine Software ist selten bis ins kleinste Detail zu 100% fehlerfrei, wird sehr schnell und kooperativ nach einer Lösung gesucht. Deren Umsetzung erfolgt dann ebenso zügig. Dieser Umstand unterscheidet FCS von vielen Wettbewerbern.

    Michael Pröseler, Sachgebietsleiter Service Desk
    Michael Pröseler, Sachgebietsleiter Service Desk Brandenburgischer IT-Dienstleister
  • Durch die Umstellung auf den HEINZELMANN Service.Desk haben wir eine Kostenersparnis von 50 Prozent erzielt. Die IT ist zufrieden mit der flexiblen Software, die via Browser oder App ortsunabhängig genutzt werden kann. Der modulare Aufbau bietet uns genau den Funktionsumfang, den wir benötigen. Auch können wir beinahe alle neuen Anforderungen selbst entsprechend anpassen.

    Christian Diller, Bereichsleiter ICT und Mitglied der Geschäftsleitung
    Christian Diller, Bereichsleiter ICT und Mitglied der Geschäftsleitung Joseph-Stiftung

Referenzauszug

IT MANAGEMENT SOLUTIONS

Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin             thyssenkrupp       Universitätsspital Zürich       Brandenburgische IT-Dienstleister (ZIT-BB)          Bundesamt für Justiz

SOS-Kinderdorf        Joseph-Stiftung       Bank für Kirche und Caritas Landesklinikum Horn

Stadt Würzburg       EREMA Engineering Recycling       Verbund Volksbank OWL       Nettetal

Neumarkt      Landkreis Waldeck-Frankenberg   Landkreis Celle        Kreissparkasse Melle Paderborn

Apassionata World GmbH              Messe Düsseldorf      Bistum Regensburg      Stadt Bamberg       

Kreissparkasse Gotha      EOS Deutscher Inkasso-Dienst        GROB-WERKE       Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz       Main Spessart

Stadt Hildesheim       Glückstadt an der Elbe              Fraas

KommunalBIT AöR    Hamburger Volkshochschule      Flughafen Linz GesmbH        Stadt Aurich

Veolia Umweltservice   Nienburg/Weser              Volksbank Rhein-Lippe         Panther Packaging

         Ludwigshafen am Rhein    Deutsche Automobil TreuhandStadt Ahlen

Referenzen

IT- und Asset Management

VerbundVolksbank OWL eG
Bank für Kirche und Caritas eG

IT-Security

Automotive

Start typing and press Enter to search