Wir präsentieren: Asset.Desk 8.12.2!

Mit der neuen Version 8.12.2 treten wir auch mit Asset.Desk in ein technologisch neues Zeitalter ein: Mit dem neuen Framework .NET 6 Core von Microsoft sind ab sofort hybride Views aus Desktop- und Webtechnologie möglich.  

Die “Lifecycle Performance View” ist eine derartige hybride View in modernem Web-Design. Sie stellt die neu eingeführten KPIs (Key Performance Indicators) für das Lifecycle Management übersichtlich mit Angabe von Abweichungen zum Vormonat, Trend und Verläufen dar.  

Die KPIs stellen vor allem die Unterschiede dar: das Mehr oder Weniger, Steigen und Fallen, das Besser und Schlechter. Damit steuern Sie das Lifecycle Management und erkennen, wo sich Risiken ergeben oder wo gehandelt und nachgebessert werden muss.  

In der neuen Version warten die folgenden Funktionen und Verbesserungen auf Sie:

    • KPIs und Lifecycle Performance
    • .NET 6 und Webtechnologie
    • Herstellungsdatum und Alter der Hardware
    • Filter-Leiste für das Lizenzmanagement Dashboard
    • Beschleunigter Wechsel der Baum-Ansichten
    • Windows Subsystem Linux und Ubuntu auslesen
    • Erweiterung der Datenpflege NW-Verbindungen
    • Spalten in Übersichtsberichten in “Bands” für mehr Übersichtlichkeit

 

KPIs und Lifecycle Performance  

Asset.Desk ermittelt aus den Asset Daten die wesentlichen Key Performance Indicators (KPIs) und weist diese auf Asset Ebene und übergreifend pro Typ, Standort, Buchungskreis, Kostenstelle etc. aus. Zu den KPIs zählen z.B. Anteil der Assets in Benutzung, Anteil Assets auditiert und inventarisiert, Anteil Assets in Garantie oder in Wartung, Alter und Durchschnittsalter der Assets und weitere. Die KPIs stehen für Ihre Lifecycle Performance in Asset.Desk und erlauben Messungen und Aussagen über Entwicklungen durch Trends und Verläufe. Dadurch zeigen sie Auffälligkeiten und geben wichtige Handlungsempfehlungen.

Die KPI Daten entspringen an den Assets und werden über die verschiedenen Ebenen im System kumuliert. Die KPIs sind demnach am Asset, aber auch in den Übersichtsberichten zu sehen und auswertbar. Ganz neu ist die Lifecycle Performance View, technisch eine hybride View aus moderner Webtechnologie eingebettet in ein Desktop Fenster. Die Lifecycle Performance View stellt die KPIs übersichtlich kumuliert auf verschiedenen Ebenen des Systems dar. Sie erlaubt Drill-Downs in tiefere Ebenen und zeigt Trends und Verläufe aus historischen Daten. So sind Sie sofort in der Lage, Aussagen zu Ihrem Lifecycle Status zu treffen und bekommen Hinweise auf Ausfallrisiken, notwendige Ersatzbedarfe, Daten-Unvollständigkeit, Kostentreiber und vieles mehr.

Die KPI Performance View stellt das Ist und vor allem die Unterschiede dar, demnach das Mehr und Weniger, das Steigen und Fallen, das Besser und Schlechter. Damit liefern wir dem Controlling das nötige Werkzeug.

Überblick Garantieablauf / Wartungsablauf

Geräteübersicht Berichte

KPIs pro Gerät

Lifecycle Performance View

Lifecycle Performance View mit Trendindikator

Lifecycle Performance View – Trendindikator

 

 

.NET 6 und Webtechnologie

Mit der neuen Version haben wir Asset.Desk vollständig auf die neue Microsoft Plattform “.NET 6” migriert. Mit .NET 6 ist die Entwicklung von sogenannten hybriden Views in der Desktop-Anwendung möglich. Bei hybriden Views ist die View selbst (der Inhalt des Windows Fensters) in moderner Webtechnologie entwickelt, so wie Sie das aus dem Browser kennen. Die View ist aber in einem Desktop Fenster der Anwendung eingebettet.

Durch die Entwicklung der Fenster als hybride Views hat Microsoft einen Migrationspfad für Desktop Anwendungen vorgegeben. Die in Webtechnologie entwickelten Inhalte der Fenster können in der Desktop Anwendung laufen, aber auch ohne Änderung in eine Webseite ausgelagert werden, die im Browser läuft. So können Teile der Desktop Anwendung nach und nach auch “ins Web” gebracht werden.

Die Lifecycle Performance View ist die erste Desktop Ansicht, die wir in moderner Webtechnologie als hybride View entwickelt haben. Das Zeitalter der Webtechnologie in Asset.Desk hat begonnen!

 

Weitere Features der neuen Version:

 

Herstellungsdatum und Alter der Hardware

Das Herstellungsdatum der Hardware (z.B. PC oder Server) lässt sich als eigener Datumswert nicht aus den Hardware-Daten ermitteln. Deshalb wird in Näherung das BIOS Release Datum herangezogen. Das Alter der Hardware ist wichtig, um rechtzeitig durch Ersatz (ggf. von Komponenten wie Festplatten) einem Ausfall vorzubeugen. Das Hardware-Alter ist auf dieser Basis ab sofort in Asset.Desk am Asset und in den Berichten verfügbar.

Filter-Leiste für das Lizenzmanagement Dashboard

Das Lizenzmanagement Dashboard erscheint ab sofort in einem separaten Fenster und besitzt eine Filter-Leiste, um die Anzeige auf Standorte, Kostenstellen, Buchungskreise oder Objekttypen einzuschränken. Die Filter-Leiste gleicht jener der KPI Performance View (siehe oben).

Lizenzmanagement Dashboard

Wechsel der Baum-Ansichten beschleunigt

Der Wechsel der Baum-Ansichten beim Klick auf Objekte wurde durch Daten Caching erheblich beschleunigt.

Windows Subsystem Linux und Ubuntu auslesen

Unsere Windows Scanner lesen ab sofort auch das installierte Windows Subsystem für Linux (WSL) und das installierte Ubuntu als Linux-Derivat aus. WSL und Ubuntu werden im Manager am Asset unter Software und in den Software-Berichten mit der jeweiligen Version angezeigt.

Datenpflege NW-Verbindungen erweitert

An Quell- und Zielgerät können ab sofort die Ports mit angegeben werden, ohne dass eine Verbindung zwischen den beiden Geräten besteht. So bleiben die Ports zugeordnet und gehen beim Trennen der Geräte auch nicht verloren. Belegte Ports werden bei der NW-Verbindung nicht mit angeboten.

Spalten in Übersichtsberichten in “Bands”

Um mehr Übersichtlichkeit zu erreichen, wurden in den Übersichtberichten (wie z.B. Geräteübersicht) sogenannte “Bands” eingeführt, jeweils eine zweite übergeordnete Kopfzeile, die die Spalten in weitere Überschriften/ Kategorien gruppiert.

 

Daneben gibt es wie immer weitere kleinere Verbesserungen und Verschönerungen.
Viel Erfolg und effizientes Asset Management mit der neuen Version 8.12.2 wünscht

Ihr FCS Team

 

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————   

Sie sind bereits FCS-Kunde und haben einen Asset.Desk-Supportvertrag? 

>> Dann können Sie die neue Version kostenlos in unserem Downloadbereich herunterladen.

Sie haben keinen Supportvertrag, möchten die neue Version erwerben oder haben Fragen?

>> Unser Vertriebsteam berät Sie gerne!

 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und effizientes Asset Management!

Ihr FCS IT Management Solutions-Team

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen