Wir präsentieren: Asset.Desk 8.10.10
Die neue Version bietet interessante, neue Features!

Neue Funktionen und Verbesserungen:

  • Bidirektionale Schnittstelle zum Dokumentenmanagementsystem komXwork 
  • Ausschreibungen an mehrere Lieferanten – Angebot aus einem Formular bei mehreren Lieferanten gleichzeitig anfragen
  • Neue Importfunktion von Zahlungsplänen zum (Kredit-)Vertrag 
  • Zentrale Suchfelder in der Titelleiste für die schnelle Suche von Daten und Menüs 

 

komXwork Schnittstelle 

Die neue Version 8.10.10 von Asset.Desk bietet als optionales Zusatzmodul eine bidirektionale Schnittstelle zu komXwork.

komXwork ist eine effiziente Dokumentenmanagement-Software für moderne Verwaltungen. komXwork sorgt für zusätzliche Transparenz und Struktur in den operativen Prozessen und dient der elektronischen Zusammenführung, Archivierung und Verwaltung von Dokumenten. Mit der Anbindung an komXwork können Sie alle Ihre elektronischen Dokumente, die Sie in Asset.Desk erzeugen und zuordnen, zentral in komXwork speichern und verwalten. Dokumente sind z.B. Ihre im pdf-Format gespeicherten Angebotsanfragen, Bestellungen und Lieferscheine oder aber auch E-Mails, Briefe, Notizen, Bilder oder beliebige andere Dateien. Damit nutzen Sie die Vorteile, die sich ergeben, wenn Sie Ihre Dokumente in einem strukturierten Ablagesystem erfassen und zusammenführen.
Derzeit unterstützt Asset.Desk die Anbindung an komXwork im Bereich Einkauf.

Und so funktioniert’s:

Wie gewohnt, ziehen Sie Ihre Dokumente, z.B. Bestellschreiben und Lieferscheine im pdf-Format, einfach per Drag & Drop in den Dokumenten-Reiter des jeweiligen Einkaufs-Bereichs. Durch die Kopplung mit komXwork werden die Dokumente automatisch nach komXwork übertragen und dort an der richtigen Stelle im Ablagesystem gespeichert. Mit dem Dokument lassen sich weitere Daten sowie eine Kategorie an komXwork übergeben.

Wurden Dokumente in komXwork abgelegt, so werden diese beim Öffnen des jeweiligen Vorgangs aus komXwork abgerufen und in Asset.Desk angezeigt. Die in komXwork abgelegten Dokumente bleiben immer mit dem jeweiligen Einkaufsprozess verbunden.

Das Management von Dokumenten in komXwork bietet einen echten Mehrwert und Zusatznutzen zu den operativen Inventarisierungs- und Managementprozessen in Asset.Desk.

       

 

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————   

 

Ausschreibungen an mehrere Lieferanten

Im Einkauf lassen sich ab sofort Ausschreibungen durchführen: Angebote können aus einem Formular bei mehreren Lieferanten gleichzeitig angefragt werden.
Auf Knopfdruck lassen sich sodann die Angebotsanfragen für die verschiedenen Lieferanten drucken und / oder per E-Mail direkt versenden. Das Angebot jenes Lieferanten, der den Zuschlag erhält, kann anschließend in die Bestellung übernommen werden. Das System übernimmt die korrekten Artikelnummern und Preise des ausgewählten Lieferanten.
Die Preisanfragen im Einkauf werden damit optimiert und beschleunigt.

        

 


 


Import von Zahlungsplänen zum (Kredit-)Vertrag

Mit dem neuen Standard-Import lassen sich Zahlungspläne mit Zins- und Tilgungszahlungen aus einer csv-Datei direkt und einfach zu einem bereits vorhandenen Vertrag nach Asset.Desk importieren. Neben Vertragsnummer, Zahldatum, Zins- und Tilgungsbeträgen sowie Zahlweise kann pro Zeile auch die Budget-Nummer in der Importdatei angegeben werden. Das Budget bildet die Gesamtschuld bei Kreditverträgen ab und muss zuvor in Asset.Desk erfasst werden. Mit der Budget-Nummer wird sodann vom System die jeweilige Restschuld fortlaufend ermittelt, in dem der jeweilige Tilgungsbetrag vom Budget abgezogen wird. Das System legt pro eingelesener Zeile einen Zahlungsplan für Zins und Tilgung für den jeweiligen Zeitraum (z.B. Monat, Quartal) im Vertrag an und ermittelt daraus die Zahlungen. Somit werden sämtliche zukünftige Zins- und Tilgungszahlungen im System mit Beträgen und Zahldatum dokumentiert und mit jeweiliger Restschuld ausgewiesen. Die zu erwartenden Zahlungen der importierten Kreditverträge gehen in die Cashflow-Betrachtung mit ein.

 

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

 

Zentrales Suchfeld in der Titelleiste

Direkt in der Titelleiste finden Sie im Manager sowie im Tracker ein neues Suchfeld für die schnelle Suche von relevanten Daten im System.
Angelehnt an den neuen Style von Office 365 bietet nun auch Asset.Desk das zentrale Suchfeld bereits im Titel. Das Suchfeld, das bisher nur in der Menüleiste zu finden war, bietet die bekannten Suchmöglichkeiten im Baum und in den wichtigsten Datenfeldern.

Zudem gibt es ein neues Feld für die schnelle Suche nach Menüpunkten.

 

Darüber hinaus bietet die neue Version zahlreiche kleinere Verbesserungen und Beschleunigungen.

 

 

 

Sie sind bereits FCS-Kunde und haben einen Asset.Desk-Supportvertrag? 

>> Dann können Sie die neue Version kostenlos in unserem Downloadbereich herunterladen.

Sie haben keinen Supportvertrag, möchten die neue Version erwerben oder haben Fragen?

>> Unser Vertriebsteam berät Sie gerne!

 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und effizientes Asset Management!

Ihr FCS IT Management Solutions-Team

                                                                                                                                                       

 

Start typing and press Enter to search