Fakten

Security.Desk

Zielgeräte in Security.Desk erfassen:

  • Geräte aufspüren über Domänenliste
  • Geräte aufspüren über IP-Bereich
  • Geräte aufspüren über Active Directory

Einfache Übernahme per Mausklick aus der jeweiligen Geräteliste.

Überwachte Schnittstellen:

  • Wechselspeicher (USB, Speicherkarten, Flash-Speicher etc.)
  • Smartphones
  • Tablets
  • Digitalkameras
  • CD/DVD
  • WLAN
  • Bluetooth
  • Modem und UMTS-Geräte
  • LPT Port, COM Port

Rechte pro Schnittstellentyp:

  • Vollzugriff
  • Nur Lesen (nicht bei jedem Schnittstellentyp möglich)
  • Nutzung verboten
  • Jeweils mit oder ohne Dateiprotokoll

Dateiprotokoll – Aufzeichnung von:

  • Kopieren von Dateien auf den Wechselspeicher
  • Holen von Dateien vom Wechselspeicher
  • Löschen von Dateien auf dem Wechselspeicher
  • Umbenennen von Dateien auf dem Wechselspeicher

USB Kontrolle (BadUSB) – Zugriffskontrolle für:

  • USB Eingabegeräte (Maus und Tastatur)
  • Netzwerkadapter

Überwachung von Terminal Server Sessions

  • Überwachung von Dateibewegungen von und zu lokalen Laufwerken von Thin Clients in Remote Sessions von Terminal Servern oder Citrix Servern (Zusatzmodul Terminal Server)

Vergabe von Rechten auf Basis von:

  • Allgemein (Jeder)
  • Benutzer
  • Organisational Unit (OU)
  • Gruppe
  • Computer

Weitere Konfigurationsmöglichkeiten:

  • Weiße Liste:
    Trotz Verbots kann der Einsatz einzelner Geräte oder Gerätebaureihen erlaubt werden. Weiße Listen lassen sich allgemein, pro OU, pro Gruppe, pro Benutzer oder pro Computer definieren. Zudem ist die Eingabe eines konkreten Freigabezeitraums möglich (bestimmtes Zeitintervall (von / bis) oder Freigabe ab oder bis zu einem bestimmten Zeitpunkt).
  • Schwarze Liste Dateitypen:
    Sie verhindern gezielt das Kopieren von Dateien bestimmter Typen (z.B. exe-Dateien) vom oder zum Wechseldatenträger.
    Da Security.Desk die Signatur einer derartigen Datei prüft, wird die Datei auch nach Umbenennung geblockt. Außerdem kann das Kopieren von Office-Dateien, in welchen Binärdateien wie exe-Files eingebettet sind (embedded files), von und auf Wechselspeicher verboten werden.
    Die Schwarze Liste kann allgemein, pro Benutzer, pro OU, pro Gruppe oder pro Computer definiert werden.
    Außerdem können gezielt einzelne Dateien von diesem generellen Dateitypverbot ausgenommen werden. Ausnahmen lassen sich für Lesen und/oder Schreiben und sogar getrennt nach Gerätetyp (USB-Wechselspeicher, CD/DVD) einzeln definieren.
  • Schwarze Liste Software:
    Die Ausführung von Programmen der Schwarzen Liste wird auf den Clients unterbunden. Die Schwarze Liste kann allgemein, pro Benutzer, pro OU, pro Gruppe oder pro Computer definiert werden.
  • Temporäre Freigabe:
    Sie können Benutzern zeitlich begrenzt temporären Zugriff auf Wechselspeichermedien gewähren, auch wenn keine Netzwerkverbindung besteht.

Komponenten:

  • FCS Security-Service:
    Dienst auf dem zu überwachenden Client
  • FCS Security Import-Service:
    Läuft üblicherweise auf dem Rechner, auf dem der Security.Desk-Manager installiert ist. Der Dienst importiert sämtliche eingehenden Meldungen, wie sie die Security Services von den Clients liefern. Der Import Service übernimmt diese Daten und importiert sie in die Security.Desk Datenbank.
  • Security.Desk-Manager:
    Managementoberfläche mit zentralem Leitstand zur Überwachung von Schnittstellennutzung und Vergabe von Zugriffsrechten

Unterstützte Betriebssysteme:

  • Windows Server 2003, Windows Server 2008, Windows Server 2012 / R2, Windows Server 2016
  • Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10
    Jeweils 32 und 64 Bit
  • Windows Terminal Server, Windows Server 2016 RDS
    (benötigt Modul Terminal Server)
  • Citrix MetaFrame, Citrix XenApp 6.x, 7.x
    (benötigt Modul Terminal Server)

Technische Basis:

  • Modernste Microsoft .NET Technologie

Unterstützte Datenbanksysteme:

  • Microsoft SQL Server Express (ab 2005)
  • Microsoft SQL Server (ab 2005)

Unterstützte Sprachen:

  • Deutsch
  • Englisch

Start typing and press Enter to search

Der HEINZELMANN kann als Customer Service Desk eingesetzt werden, um Ihr Kundendienstteams bei der Verwaltung eingehender Serviceanfragen zu unterstützen. Dabei ist er der zentrale Ansprechpartner für den Kundenservice in Ihrem Unternehmen. Er unterstützt Ihr Serviceteam bei der Kommunikation mit den Interessengruppen Ihres Unternehmens, unabhängig davon, ob es sich um externe Kunden oder interne Mitarbeiter innerhalb Ihres Unternehmens handelt.

Terminbuchung

Hier steht ein Text zu Terminbuchung

Lorem Ipsum Bla Bla
+49/911/810881-55 oder per
Mail an sschiwek@fair-computer.de

Studenten Helpdesk

Eingehende E-Mail Anfragen der Studierenden und die daraus folgenden Organisationsaufgaben können mit dem HEINZELMANN strukturiert abgearbeitet werden. Die CI der Hochschule kann kinderleicht angepasst werden. Zudem kann die Benutzeroberfläche den individuellen Wünschen angepasst werden.

Sie haben mehrere Hochschulstandorte, oder möchten ihn z.B. zusätzlich zu den den Prüfungsämter auch die Studierendenkanzlei oder die Raumverwaltung nutzen? Kein Problem der HEINZELMANN ist multimandantenfähig. Hierfür fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Ihre Studierenden können, Ihre Anfragen per Mail an die Zuständige Abteilung leiten. Sie können aber auch eine eigene Weboberfläche gestalten und so ihre Studenten Kontakt aufnehmen lassen.

Workflow-Management, unterschiedliche Schnittstellen, Knowledge Base, ISIS 12 Unterstützung, Reportingfunktion bildet der HEINZELMANN natürlich selbstverständlich ab.

Behandlungen

Hier steht ein Text zu Behandlungen

Lorem Ipsum Bla Bla
+49/911/810881-55 oder per
Mail an sschiwek@fair-computer.de

Schwimmbad Management

Hier steht ein Text zu Schwimmbad Management

Lorem Ipsum Bla Bla
+49/911/810881-55 oder per
Mail an sschiwek@fair-computer.de

IT-Ticketsystem

Der HEINZELMANN auch ein ein klassischen Issue-Tracking-System
Dabei erfüllt der HEINZELMANN die klassischen Help-Desk-Funktionen:

• Erfassung von Störungen und Fehlern und Anfragen (beispielsweise durch E-Mail
Response Management Systeme)
• Verteilung und Zuordnung der Bearbeiter
• Überwachung der Bearbeitung und der Bearbeitungsdauer und -qualität
• Garantieren des Einhaltens interner Abläufe durch Zwangssteuerung über
Workflows
• Statistische Auswertung über das Ticketaufkommen
• Automatisches Generieren von Tickets durch Alarm-Systeme wie z. B. eine
Netzwerk-Überwachung
• Einhaltung von externen Service-Zusagen (Service Level Agreement)
• Systematisches Sammeln von Fragen und Antworten für FAQs

Der HEINZELMANN kann als Customer Service Desk eingesetzt werden, um Ihr Kundendienstteams bei der Verwaltung eingehender Serviceanfragen zu unterstützen. Dabei ist er der zentrale Ansprechpartner für den Kundenservice in Ihrem Unternehmen. Er unterstützt Ihr Serviceteam bei der Kommunikation mit den Interessengruppen Ihres Unternehmens, unabhängig davon, ob es sich um externe Kunden oder interne Mitarbeiter innerhalb Ihres Unternehmens handelt.

Bibliotheksverwaltung

Hier steht ein Text zu Bibliotheksverwaltung

Lorem Ipsum Bla Bla
+49/911/810881-55 oder per
Mail an sschiwek@fair-computer.de

Werkstatt Management

Hier steht ein Text zu Werkstatt Management

Lorem Ipsum Bla Bla
+49/911/810881-55 oder per
Mail an sschiwek@fair-computer.de

Bürgerlob

Ampel defekt? Baum versperrt wichtige Zufahrtstraße? Internetausfall in Siedlung AB?

Machen es Sie sich und Ihren Bürgern doch einfach.
Erstellen Sie doch ein eigenes Self Service Portal für Ihre Bürger.
Natürlich sind auch weitere Schnittstellen möglich, wie E-Mail Schnittstelle oder Call In Support.
Kanalisieren Sie die Tickets an den zuständigen Bearbeiter und sparen Sie so an Zeit und Geld.
Verfolgen Sie spezifische Tickets durch Merklisten / Knowlegde Base Einträge. Oder legen Sie ganz einfach Workflows für immer wiederkehrende Problemfälle ab. Und Gestalten Sie Ihre Tickets und Reports nach Ihren persönliche Anforderungen.

Facility Management

Hier steht ein Text zu Facility Management

Lorem Ipsum Bla Bla
+49/911/810881-55 oder per
Mail an sschiwek@fair-computer.de

Sie möchten den
HEINZELMANN Service.Desk  kostenlos und risikofrei testen?

Sie können den HEINZELMANN jederzeit 20 Tage kostenlos testen.
Einfach registrieren und loslegen:

  Downloadbereich

TWENTY2X AnmeldungWebinar Workflow MGMT