Mit Install.Desk setzt FCS seine langjährige Erfahrung im Bereich des Softwaremanagements konsequent um und bietet eine schnell erlernbare und für die Haupttätigkeiten bei der Softwareverteilung bestens geeignete Lösung an. Durch einheitliche Revisionsstände aller installierten Anwendungen schaffen Sie die Grundlage für schnelleres Arbeiten und entlasten Ihren User Helpdesk. Die Bildung von Verteilgruppen und Verteilpaketen vereinfacht zudem die individuelle Softwareversorgung bestimmter Anwendergruppen und Funktionsbereiche. Ihre Administratoren können diese gewonnene Zeit für wichtigere Aufgaben nutzen.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Easy-to-use-Oberfläche:
    Erstellen Sie Verteilgruppen und Verteilpakete einfach per Drag & Drop auf dem Bildschirm und erzeugen Sie Ihre Verteilaufträge mit wenigen Mausklicks.
  • Zentraler Verteil-Leitstand:
    Auf einen Blick sehen Sie, welche Verteilaufgaben eingeplant, laufend oder abgeschlossen sind. Außerdem können Sie je Verteilauftrag den Status, die Verfügbarkeit der Zielgeräte und den Verteilungsfortschritt in Form von Ampelfunktionen überblicken.
  • Flexible Zeiteinteilung:
    Die Ausführung der Installationsaufträge bestimmen Sie selbst – entweder unmittelbar nach Ausführung, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder nach dem Neustart der Zielclients. Fehlgeschlagene Jobs werden auf Wunsch wiederholt.
  • Umfassende Historie:
    Der Verlauf jedes Verteilauftrags wird in der Historie gespeichert. Die Ergebnisse lassen sich individuell auswerten, z.B. nach Zeitraum, Zielgerät, Installationsstatus, Installationsjob etc.
  • Discovery-Funktion:
    Install.Desk zeigt Ihnen die Rechner Ihrer Netzwerkumgebung an, und zwar genau jene, die Sie noch nicht an Install.Desk importiert haben. Die Rechner können bequem aus der Windows-Netzwerkumgebung oder auch aus dem Active Directory nach Install.Desk übernommen werden.



Zusatzmodul: Active Directory Manager

Mit dem Active Directory Manager lassen sich in der Managementkonsole von Install.Desk per Drag & Drop Softwarepakete (Jobs) mit Active Directory Gruppen verknüpfen und so pro Gruppe eine Basiskonfiguration definieren.

Wird ein bestehender Rechner von einer Gruppe in eine andere verschoben, so startet Install.Desk automatisch genau diejenigen Jobs, die Sie mit den beteiligten Gruppen verknüpft haben.

Tritt ein neuer Rechner einer Gruppe bei, so erhält er automatisch die für die Gruppe definierte Basiskonfiguration.


Zusatzmodul: OS-Packager

Dieser Baustein erweitert Install.Desk um Funktionen zur Erstellung und Verwaltung von Betriebssystem-Paketen für Windows XP, Windows Vista und Windows 7.

Mit Hilfe von OS-Packager lassen sich einfach und schnell fertige Setups inkl. Antwortdateien für die jeweiligen Betriebssysteme konfigurieren.

Dazu steht ein leistungsfähiger Setup-Manager zur Verfügung, der unterschiedliche Anforderungen von Betriebssystemen berücksichtigt. Werden die fertigen Setups z.B. per USB-Stick, CD oder PXE-Server auf das Zielgerät gebracht, so wird das gewählte Betriebssystem sofort „silent“ – ohne jegliche Benutzerabfragen - mit den definierten Einstellungen automatisch installiert.

Einmal in Install.Desk erstellt, bleiben diese Betriebssystem-Pakete gespeichert, so dass Sie jederzeit wieder auf das einmal konfigurierte Setup zugreifen können – ohne Einstellungen erneut definieren zu müssen.

Sie können die mit dem Install.Desk Zusatzmodul OS-Packager erstellten Antwortdateien direkt zur OS-Verteilung mit unserer Lösung Install.Desk OSIS nutzen.



Clever kombinieren

Install.Desk kann mit den Inventardaten von Asset.Desk kombiniert werden. Dadurch können Sie „rechnergenau“ installieren: Sie erkennen auf Basis der Inventardaten in Asset.Desk auf einem Blick, auf welchen Rechnern die gewünschte Software-Anwendung noch installiert werden muss und übernehmen diese Rechner automatisch als Verteilgruppe nach Install.Desk.



Install.Desk erwerben

Der Preis von Install.Desk richtet sich nach der Anzahl der mit Software zu versorgenden Clients. Für ein individuelles Angebot sprechen Sie uns bitte direkt an.