LiveZilla Live Chat Software Besuchen Sie uns auf dem EventDay

FCS richtet RFID-Labor ein!

Neues RFID-Labor: Der Weg zur IT-Inventur der Zukunft!

Update: Zusätzlich zu RFID hat FCS nun auch NFC-Funketiketten in das Labor aufgenommen. Auch diese Technologie der "Nahfeldkommunikation" bietet verschiedene Möglichkeiten Inventurprozesse (Entsorgung, Geräteumstellung u.v.m.) enorm zu vereinfachen. Um die NFC-Etiketten auszulesen (oder auch zu beschreiben) braucht es nicht mehr als ein handelsübliches Smartphone.

Mühseliges Etikettensuchen, Kniebeugen unter dem Schreibtisch, übersehene Barcodes - all das war gestern. So einfach war Inventur noch nie, Dank RFID!

"Radio-frequency identification" nennt sich die Technologie, die mit Hilfe von Radiowellen eine automatische und kontaktlose Identifizierung von Objekten ermöglicht. Alles was dafür theoretisch benötigt wird, ist ein RFID-Funketikett (Transponder) und ein RFID-Lesegerät.

Für die Inventur im Unternehmen bedeutet das eine enorme Erleichterung. Transponder ersetzen die weit verbreiteten Barcode-Etiketten, und der Rest geschieht fast von alleine: Sie betreten einen Raum und lesen alle vorhandenen Etiketten mit dem RFID-Lesegerät auf einmal aus. Die RFID-Funketiketten melden sich aktiv. Innerhalb von Sekunden wissen Sie, welche Geräte sich in diesem Raum befinden. Damit vereinfachen und beschleunigen Sie den Inventurprozess signifikant und machen zusätzlich die Inventur sicherer!

FCS ist begeistert von den Möglichkeiten, die sich durch die RFID-Technologie ergeben, und hat vor kurzem als erster Lösungshersteller für das IT Asset Management ein RFID-Labor eingerichtet. Hier können die Möglichkeiten der neuen Wunderetiketten nicht nur getestet, sondern insbesondere die mobilen Inventurprozesse in Asset.Desk mit RFID optimiert werden. Auf der CeBIT 2015 wird dann die erweiterte App Asset.Desk Mobile+ vorgestellt, die RFID voll unterstützt. Hierfür arbeitet unser Entwicklerteam derzeit an Massenerfassung und Listenverarbeitung und sammelt im RFID-Labor Erfahrungen mit den RFID-Technologien verschiedener Frequenzbereiche, um in Zukunft das Optimum an Komfort bei der mobilen Inventur zu erreichen.

Asset.Desk Mobile+ ermöglicht es bereits heute, alle Assets direkt mobil zu verwalten, Umzüge zu dokumentieren, Fotos hinzuzufügen u.v.m.

Sie möchten einen Blick in die Zukunft werfen? Dann besuchen Sie uns auf unserem Stand H05 auf der CeBIT 2015 in Halle 3 und testen Sie die neue RFID-Technologie. Für Ihren Besuch stellen wir Ihnen gerne Tageskarten bereit. Sprechen Sie uns einfach an!